Containerschiff

Politische Risiken im Fokus.

Geopolitische Risiken

Die Unvorhersehbarkeit politischer Risiken

Heiko Schlick – Den wirtschaftlichen Chancen, die sich Unternehmen in anderen Ländern bieten, stehen häufig geopolitische Risiken gegenüber - politische Instabilität, fehlende Rechtsgrundlagen und staatliche Willkür. Unternehmen, die in einer instabilen Region tätig sind, müssen also mit erheblichen Auswirkungen auf ihre Geschäftstätigkeit rechnen.

Heiko Schlick

Unser Experte zum Thema

Heiko Schlick

Senior Underwriter Credit & Political Risk

Telefon +49 (0)69 7115-2445

Latent waren geopolitische Risiken schon immer vorhanden. Es sind die jüngsten überraschenden Geschehnisse mit hoher Visibilität, die das Bewusstsein dafür verstärken.

Global Risks Report: Politische Risiken im Fokus

Im Global Risks Report, der vom Weltwirtschaftsforum gemeinsam mit der Zurich Insurance Group sowie weiteren Institutionen veröffentlicht wird, bewerten Experten globale Risiken, indem sie ihre Eintrittswahrscheinlichkeit und die möglichen Auswirkungen innerhalb der nächsten zehn Jahre beurteilen.

Das Ergebnis des aktuellen Berichts:
Drei der fünf zurzeit wahrscheinlichsten globalen Risiken lassen sich dem (geo-)politischen Themenbereich zuordnen. Dies ist eine bemerkenswerte Zahl, zumal politische Risiken zum ersten Mal überhaupt in den Top 10 der globalen Risiken auftauchen. Und auch im weiteren Feld sind politische Risiken stark aufgerückt.

Damit verschiebt sich der Fokus der vergangenen acht Jahre, in denen ökonomische Risiken den Global Risks Report deutlich dominierten. Doch wie kommt es, dass politische Willkür, terroristische Bedrohungen oder innerstaatliche Konflikte derzeit so prominent diskutiert werden – ist die Welt unsicherer geworden?

Top 10 risks in terms of likehood

  1. Interstate conflict
  2. Extreme weather events
  3. Failure of national governance
  4. State collapse or crises
  5. Unemployement or underemployement
  6. Natural catastrophes
  7. Failure of climate-change adaption
  8. Water crisis
  9. Data fraud or theft
  10. Cyber attacs

Source: Global Risks 2015 report, World Economic Forum

Wechselwirkungen von nationalstaatlicher Politik und globalisierter Wirtschaft

Ein Grund ist die mediale Aufmerksamkeit, mit der politische Risiken stärker als früher ins Bewusstsein drängen. Durch moderne Medien – wie zum Beispiel Twitter oder Facebook – nimmt die gefühlte Nähe zu regionalen Krisen oder Konflikten zu. Gleichzeitig intensivieren sich die Wechselwirkungen von nationalstaatlicher Politik und globalisierter Wirtschaft; die machtpolitisch orientierte Einflussnahme staatlicher Akteure auf das regelbasierte, kooperative Wirtschaftssystem nimmt zu. Und auch der geopolitische Einfluss nichtstaatlicher Akteure – wie etwa terroristischer Vereinigungen – ist in den vergangenen Jahren gestiegen, oft einhergehend mit dem Versagen staatlicher Institutionen in den entsprechenden Ländern.

Was (geo-)politische Risiken mit anderen Risikokategorien verbindet, ist ihre Unvorhersehbarkeit: Die Geschwindigkeit der jüngsten Entwicklungen in der Ukraine haben die meisten Experten überrascht. Auch neuere Ausprägungen des internationalen Terrorismus zeigen, wie schnell ganze Regionen in unberechenbare Entwicklungen hineingezogen werden können. Selbstverständlich lassen sich stets Indikatoren für politische Verwerfungen erkennen – diese versetzen aber auch Experten kaum in die Lage, das tatsächliche Ausmaß auch nur einigermaßen treffsicher zu prognostizieren.

Wechselwirkungen von nationalstaatlicher Politik und globalisierter Wirtschaft

Mögliche Auswirkungen politischer Risiken

  • Beispiele für direkte Auswirkungen: Steuererhöhungen, Zölle, Ausfuhrverbote, Enteignungen, Beschlagnahme von Vermögenswerten. Bei kriegerischen Auseinandersetzungen kommt es darüber hinaus etwa zur Zerstörung ganzer Produktionsanlagen.
  • Beispiele für indirekte Auswirkungen: Unvorhersehbare Preisschwankungen für Energie und andere Rohstoffe, die Unterbrechungen von Lieferketten aufgrund von zerstörter Infrastruktur, heftige Schwankungen der Wechselkurse oder massiver Rückgang der Nachfrage für Produkte und Dienstleistungen in betroffenen Ländern.

Was bedeutet diese Unvorhersehbarkeit für Unternehmen?
Die Antwort:
Eine nachhaltige Investition in einem heute scheinbar sicheren Markt kann morgen schon erheblichen Risiken ausgesetzt sein. Dies bedeutet selbstverständlich nicht, dass Unternehmen auf die Wachstumschancen in aufstrebenden Märkten verzichten können und wollen. Doch die Begrenzung der möglichen politischen Risiken ist für international tätige Unternehmen heute Standard. Der übliche Prozess besteht aus zwei Schritten: Risikoevaluation und Risikominderung.

Schritt 1: Risikoevaluation

Eine plausible Risikoeinschätzung erfordert nicht nur eine Bestandsaufnahme aller Facetten (geo-)politischer Risiken.

Ein Beispiel:
Resultiert aus der steigenden Einkommensungleichheit im Zielland nur eine moderat schwächere Nachfrage, oder drohen gewalttätige Aufstände oder gar bürgerkriegsähnliche Zustände?
Gemeinsam mit Experten für politische Risiken sollten Unternehmen alle Szenarien und ihren Einfluss auf die Investitionen im Zielland durchspielen. Es ist sinnvoll, dabei zahlreiche verschiedene Szenarien zu berücksichtigen und ihren Einfluss zu bewerten – eben weil sich politische Entwicklungen schwer vorhersagen lassen. Bei der Risikoeinschätzung ist neben Expertise daher Weitblick gefragt.

Schritt 2: Risikominderung

Die Palette von risikomindernden Maßnahmen reicht dabei von Evakuierungsplänen über alternative Produktionsstandorte bis hin zu vordefinierten Prozessen und Ressourcen für den Schadenfall. Selbstverständlich ist für die Unternehmen auch die Absicherung finanzieller Schäden über den Weg des Risikotransfers zu einem Versicherer ein wichtiger Faktor bei der Risikominderung.
Hier besteht gelegentlich jedoch Unklarheit über die Möglichkeiten der Absicherung: Viele Unternehmen suchen für die Länder nach Versicherungsschutz, die aktuell in den Medien als unsicher beschrieben werden. Das ist verständlich - die Versicherungsbranche kann dort allerdings keinen wirtschaftlich nachhaltigen Versicherungsschutz anbieten. Um es etwas polemisch auszudrücken: Sie erhalten auch keine Feuerversicherung für ein Haus, aus dessen Dachstuhl es bereits qualmt.

Mein Rat lautet daher:
Zurück zu Schritt 1. Bei der Absicherung von politischen Risiken sollten Unternehmen langfristig planen und jetzt den Fokus auf diejenigen Märkte legen, die sie derzeit wenig beachten, weil sie scheinbar sicher und vorhersehbar sind. Die Erfahrung zeigt: Politische Risiken (waren schon immer und) bleiben – unvorhersehbar.

My Zurich: Das Cockpit für Ihr Risikomanagement

internationale-programme-my-cockpit
Um das internationale Risikomanagement Ihres Unternehmens erfolgreich zu steuern, benötigen Sie den Überblick über alle relevanten Informationen. Mit My Zurich behalten Sie Ihre Versicherungspolicen, Ihre Risikoanalysen oder den Status aktueller Schäden immer im Blick. My Zurich unterstützt Sie zudem bei der Erstellung komplexer Analysen oder Berichte und bietet Vorschläge zur Risikominimierung sowie für Ihr individuelles Risk Engineering

Zurich Risk Room: die kompetente Risikoanalyse

Zurich-Risk-Room
Als international agierendes Unternehmen sehen Sie sich im geschäftlichen Alltag vielfältigen Risiken gegenüber. Mit der App Zurich Risk Room können Sie diese Risiken analysieren, vergleichen und sich die Ergebnisse als grafische Darstellung anzeigen lassen. Um Ihnen die Analyse noch weiter zu vereinfachen, sind bereits voreingestellte Daten und Szenarios verfügbar, die Sie als Basis nutzen können.

Virtual Literature Rack: die globale Wissensdatenbank

virtual-literature-rack
Im Zurich Virtual Literature Rack – unserer digitalen, web-basierte Bibliothek und Wissensdatenbank – finden Sie alle aktuellen Broschüren, Produktinformationen, Studien und Faktenblätter von Zurich Global Corporate. Die umfassende Wissenssammlung soll Ihnen und Ihren Kunden helfen, schnell und unkompliziert Zugang zu allen relevanten Themen rund um das Risikomanagement von Unternehmen zu erhalten.

Weitere Themen